Qualitätskonferenzen

Qualitätskonferenzen sind standardisierte Tools des Qualitätsmangementsystems der MUK. Sie sind themenspezifische, gesamtuniversitäre, standardisierte Treffen, die zumindest einmal im Semester stattfinden.

Qualitätskonferenz WiSe 20: Digitale Lehre

Das Qualitätsteam der MUK hat unter den Studierenden und Lehrenden der Universität eine Umfrage zur Digitalen Lehre gemacht, da seit Beginn der Corona-Pandemie im März 2020 ein Großteil der Lehre in dieser Form stattfindet.

Im Rahmen einer Qualitätskonferenz wurde im Jänner 2021 das Ergebnis der im Dezember 2020 gemachten Umfrage präsentiert, die Auswertung der Umfrage steht hier zum Download zur Verfügung. Die Umfrage zeigte dabei, dass die anfänglich doch schwierige Umstellung in den späteren Lockdowns wesentlich besser bewältigt wurde. Ein guter Teil der Herausforderungen lag in der technischen Ausstattung und den Internetverbindungen. Auf dieser Seite hat die MUK seit Beginn der Corona-Pandemie stark aufgerüstet. An den beiden Standorten in der Johannesgasse und Bräunerstraße wurden das WLAN und die Bandbreite der Internetverbindungen massiv verstärkt. Von der neu angeschafften Software an der MUK wird vor allem MS-Teams genutzt und auch im Bereich der Hardware sind Verbesserung in Umsetzung und Planung. Was allen in diesen Tagen fehlt, fehlt natürlich auch in der Digitalen Lehre: Nähe, unmittelbarer Austausch und vor allem das gemeinsame Kunstschaffen. Ganz klar hat sich auch gezeigt, dass die Präsenzlehre an unserer Universität nicht ersetzbar ist — aber was anfangs nur ungenügender Ersatz war, ist mit der Zeit zu einer wertvollen, zeitgemäße Ergänzung in unserem Lehrangebot geworden.


Qualitätskonferenz SoSe 21: Entwicklungsplan

Im Rektorats Jour fixe vom 10.1.2020 wurde die regelmäßige Einberufung einer Qualitätskonferenz zur internen Qualitätssicherung des Entwicklungsplans beschlossen. Sie dient der Überprüfung, Fundierung und ständigen Weiterentwicklung des Entwicklungsplans in den einzelnen universitären Bereichen. Diese Qualitätskonferenz dient der Selbstreflexion und Einschätzung des Entwicklungsstandes im eigenen Verantwortungsbereich, der Erfüllung internationaler Standards, der Orientierung und Erinnerung Einzelner an übergeordnete Zielen, bietet der Leitung einen Überblick, der Nachschärfung der Zuständigkeiten, dem Festhalten neuer Entwicklungsziele und internen Austausch zum Entwicklungsplan.

Das Qualitätsteam der MUK hat für die Qualitätskonferenz SoSe21 zum Entwicklungsplan unter den Studiengangsleiter*innen, Bereichsleiter*innen, der AG für Gleichbehandlungsfragen und der Universitätsleitung eine Umfrage zum Umsetzungsstand des Entwicklungsplans 2020-2025 gemacht. Im Rahmen Qualitätskonferenz wurde im März 2021 die hier publizierte Präsentation der Umfrage vorgestellt. Als Ergebnis der Umfrage ist festzuhalten, dass die MUK ihre im Entwicklungsplan gefassten Ziele aktiv verfolgt aktiv und auf sich der Umsetzungsstand auf einem sehr guten Status befindet.


Qualitätskonferenz WiSe 22/22: Kooperationen an der MUK

Im Wintersemester 21/22 hat das Rektorat (auf Vorlage durch das Qualitätsteams) eine neue Systematisierung der MUK-Kooperationen beschlossen (Beschluss des Rektorats: Rektorats-Jour-fixe 23.09.2021/TOP 11 b). Dem Beschluss folgend wurde im Vorfeld der Qualitätskonferenz diese neue Systematisierung kommuniziert und implementiert. Das Qualitätsteam der MUK hat ebenso für die Qualitätskonferenz unter den Studiengangsleiter*innen und Bereichsleiter*innen der Universität eine Umfrage zu Kooperationen an der MUK gemacht. Hierbei wurde erstmals das neue Evaluierungssoftware EvaSys angewandt.

Im Rahmen der Qualitätskonferenz WiSe 21/22 wurden die Ergebnisse der im Dezember 2020 gemachten Umfrage präsentiert, die zu diesem Zweck entstandene Präsentation steht hier zum Download zur Verfügung. Die Umfrage hat gezeigt, dass die MUK in ihrer Kooperationsstrategie den Vorgaben der PU-AkkVO folgt und institutionell verankerte Kooperationen mit Partner*innen in vielfältigen Formen pflegt. Die Erhebung im Rahmen der Qualitätskonferenz hat ergeben, dass die MUK — so wie in der Satzung vorgegeben — durch universitäre sowie außeruniversitäre Kooperationen mit renommierten Kultur- und Bildungsinstitutionen ein umfassendes, aktives Netzwerk pflegt. Die Weiterentwicklung der Kooperationsstrategie ist im Entwicklungsplan festgeschrieben.

Kooperationen an der MUK folgen internationalen Standards und haben formale Merkmale, folgen Stufen der institutionellen Verankerung und wirken in inhaltlich definierten Feldern. Die Qualitätskonferenz hat weiters gezeigt, dass die Kooperationen an der MUK in allen sechs Prozessen des Qualitätssystems der MUK integriert sind.

In Folge der Konferenz werden individuelle Auswertungen der Kooperationen für die einzelnen Studiengänge und Bereiche durch QM-Team erarbeitet und übermittelt und ein interner Rider für Kooperationen entwickelt, der eine Handreiche für zuständige Mitarbeiter*innen sein, aber auch zur Standardisierung beitragen soll.


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag bis Freitag:
8.00—22.00 Uhr (Johannesgasse 4a & Bräunerstraße 5)
8.00—20.00 Uhr (Singerstraße 26)
Samstag: 8.00—18.00 Uhr (alle Standorte)
Sonntag und Feiertag geschlossen

 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK