Hide Submenu

Lecturers - Curriculum vitae

Univ.-Prof.

Joonas Lahtinen, MA PhD

to CO-Business card (contact details)

Vita

 Biography in English

Joonas Lahtinen M.A. Ph.D. (geb. 1984 in Helsinki, Finnland) studierte Performance an der Queen Mary University of London sowie Theaterwissenschaft an der Universität Helsinki. Er promovierte mit seiner aufführungsanalytischen und epistemologischen Dissertation Making Sense of Perception and Power in Participatory Performance. Horizons of Change and Politics of the Sensible in Lois Weaver’s What Tammy Needs to Know, Tellervo Kalleinen and Oliver Kochta-Kalleinen’s Complaints Choir, and Claudia Bosse’s dominant powers. was also tun? an der Universität Helsinki im Januar 2021.

Lahtinen arbeitet als Künstler und Researcher an der Schnittstelle von Performance, Installation und Theorie. Seine Projekte verhandeln Fragen der Selbstbestimmung und Individualität, gesellschaftspolitische Funktionen von Kunst sowie politische und poetische Dimensionen urbaner Orte, der Architektur und des Alltags. Lahtinens Arbeiten sind mit einem Forschungsansatz verbunden, der kollaborative Gestaltungsprozesse als auch das Ausloten partizipativer Strategien und die Entwicklung raumspezifischer Inszenierungen und Raum-Körper-Kompositionen umfasst. Seine Projekte wurden in Österreich und international in zahlreichen Institutionen und Festivals gezeigt, darunter im Kiasma Theatre/Finnish National Gallery, WUK performing arts Wien, brut Wien, Freischwimmer-Festival (Sophiensaele Berlin, Gessnerallee Zürich, Mousonturm Frankfurt, FFT Düsseldorf, brut Wien, Kampnagel Hamburg), SOHO in Ottakring Wien, HomeFest Bucharest, URB Urban Art Festival Helsinki, STAGE Helsinki Theatre Festival und Mad House Helsinki.

Lahtinen ist Mitglied der Special Interest Group „Artist Pedagogy Research Group“ der SAR (Society for Artistic Research) und leitet die Subgroup „Spaces of Artist Education“. 2020-2022 war Lahtinen als Advisor und Collaborator beim künstlerischen Forschungsprojekt Tactics for a Collective Body an den AP Schools of Arts Antwerp (Royal Academy of Fine Arts Antwerp und Royal Conservatoire Antwerp) tätig. Er arbeitete 2017—2023 als Universitätsassistent im Fachbereich Kunst und Bildung am Institut für das künstlerische Lehramt der Akademie der bildenden Künste Wien und hatte darüber hinaus mehrere Unterrichts-, Beratungs- und Betreuungsaufträge an der UniArts Helsinki (Theatre Academy und Academy of Fine Arts), an der Universität Helsinki und an den AP Schools of Arts Antwerp. Lahtinen veröffentlichte Forschungsartikel und -beiträge zu Aufführungsanalyse, Kunstpädagogik und Theatertheorie, u.a. im Nordic Theatre Studies.

www.joonaslahtinen.com

Music and Arts University of the City of Vienna

seit September 2023


THE MUK

The MUK considers itself a progressive university of music and art that creates cultural values in the fields of music, dance, acting and singing. The MUK is the only university owned by the City of Vienna and brings together the best international young talent and outstanding lecturers.
 

CONTACT

 

Johannesgasse 4a
1010 Vienna
Austria

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

Monday to Friday:
8:00 a.m. — 10:00 p.m. (Johannesgasse 4a, Bräunerstraße 5)
8:00 a.m. — 8:00 p.m. (Singerstraße 26)
Saturday: 8:00 a.m. — 6:00 p.m. (all sites)
Sundays and holidays: closed

 

    OPENING TIMES ADMISSION OFFICE

    OPENING TIMES CASH DESK

    OPENING TIMES LIBRARY