Schließe Submenü

Semikonzertante Aufführung von La clemenza di Tito

Montag10.09.201811:00 Uhr
©Jeff Davies/ fotolia.com
©Jeff Davies/ fotolia.com

Mit La clemenza di Tito präsentiert der Masterstudiengang Oper der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien in Kooperation mit der Angelika-Prokopp-Sommerakademie der Wiener Philharmoniker am 27. September 2018 bereits die dritte semikonzertante Produktion einer Mozart-Oper. Für MUK-Rektor Dr. Andreas Mailath-Pokorny „ein gelungenes Beispiel für die Vernetzung unseres musikalischen Nachwuchses und der Universität innerhalb der nationalen Kulturlandschaft.“

Als dritte Mozart-Opernproduktion in Zusammenarbeit zwischen dem Masterstudium Oper der MUK und der Angelika-Prokopp-Sommerakademie der Wiener Philharmoniker nach Così fan tutte (2016) und Le nozze di Figaro (2017) wird heuer La clemenza di Tito in italienischer Sprache in semikonzertanter Aufführung von Studierenden österreichischer Musikuniversitäten unter dem jungen Nachwuchsdirigenten und MUK-Absolventen Felix Hornbachner präsentiert. Diese Darbietung verlangt vom gesamten Ensemble einen besonderen kammermusikalischen Zugang beim Musizieren.

Ein Projekt der Angelika-Prokopp-Sommerakademie der Wiener Philharmoniker in Zusammenarbeit mit der MUK.

Erneut sind auch die Lehrenden der MUK in höchstem Ausmaß in die Organisation und Einstudierung  involviert: So übernimmt Michael Werba seit 2010 die künstlerische Gesamtleitung der Sommerakademie. Darüber hinaus zeichnet Niels Muus für die musikalische Einstudierung verantwortlich und Wolfgang Gratschmaier ist für die szenische Gestaltung zuständig.

„Die Kooperation der MUK mit der Sommerakademie der Wiener Philharmoniker ist ein gelungenes Beispiel dafür, wie sehr sich die Universität, aber auch jeder Lehrende persönlich für die Förderung unseres musikalischen Nachwuchses einsetzen. Den jungen Künstlerinnen und Künstlern bietet sich eine im höchsten Ausmaß professionelle Plattform um ihr Können unter Beweis zu stellen, ihre Fähigkeiten auszubauen und in einen künstlerischen Austausch mit anderen Lehrenden, Studierenden und den bereits erfolgreichen Mitgliedern der Wiener Philharmoniker zu treten.“, so Andreas Mailath-Pokorny, Rektor der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien.

Donnerstag 27. September 2018, 19.30 Uhr 
Wiener Konzerthaus, Mozart-Saal, Lothringerstraße 20, 1030 Wien

Musikalische Einstudierung: Niels Muus, Greta Benini
Dirigent: Felix Hornbachner
Regie: Rita Lucia Schneider & Harald Baluch
Szenische Gestaltung: Wolfgang Gratschmaier
Orchester: Mitglieder der Angelika-Prokopp-Sommerakademie der Wiener Philharmoniker
Gesamtleitung: Michael Werba

Karten: € 25,–/23,-/21,-/18.-
(50% Ermäßigung für Jugendliche bis 26 Jahre)
Karten beim Wiener Konzerthaus erhältlich unter +43 1 242002, ticket@konzerthaus.at oder www.konzerthaus.at 

Außerhalb von Wien bietet sich am Mi, 19. September (Musikverein Graz), So, 23. September (Schloss Thalheim) und Di, 25. September (Altes Theater Steyr) die Möglichkeit, die Vorstellung zu besuchen. Karten sind bei den jeweiligen VeranstalterInnen erhältlich.
 


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag bis Freitag: 8.00—22.00 Uhr (Johannesgasse 4a & Bräunerstraße 5)
Montag bis Freitag: 8.00—21.00 Uhr (Singerstraße 26)
Samstag: 8.00—18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen

 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK