Korrepetition - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien

Korrepetition

Korrepetition kann in drei Studienzweigen belegt werden:


Den Studierenden soll die Befähigung zur künstlerischen und wissenschaftlichen Erschließung von musikalischen Kunstwerken aller Stilepochen vermittelt werden, die daraus resultierend zu einer hochqualifizierten Arbeit mit Instrumentalist*innen und Sänger*innen führt.

Masterstudium Instrumentalkorrepetition

ZkF Lehrende: Denise Benda

Das Masterstudium Instrumentalkorrepetition richtet sich an Pianist*innen, die die Laufbahn eines*r Instrumentalkorrepetitors*in und/oder Kammermusikers*in anstreben. Ziel des Studiums ist eine instrumentale, künstlerische und praxisbezogene Ausbildung bis zur höchsten Stufe und der Erwerb von Kompetenzen, um den AbsolventInnen einen optimalen Einstieg in die Berufspraxis als Instrumentalbegleiter*innen und Kammermusiker*innen zu ermöglichen.

Im Rahmen des zentralen künstlerischen Faches (ZkF) bekommen die Studierenden eine fachliche Orientierung. Sie lernen auf die speziellen (spieltechnischen und ästhetischen) Eigenheiten der zu begleitenden Instrumente einzugehen und erwerben umfassende Kenntnisse, um musikalische Inhalte, rhythmische Strukturen und harmonische Abläufe klanglich ausbalanciert zu gestalten. Praktiziert werden sowohl das interaktive kammermusikalische Musizieren wie die selbständige und anleitende Probenarbeit mit InstrumentalistInnen.
Im ZkF-Unterricht werden ein umfangreiches, breitgefächertes und repräsentatives Kammermusikrepertoire (Duo mit Klavier) sowie Instrumentalkonzerte aller Stilepochen erarbeitet. Dabei wird das Repertoire mit den Stücken, die in den diversen Instrumentalklassen im Rahmen des Praktikums Klassenkorrepetition gespielt werden, abgestimmt. Dieses Praktikum zählt zu den wichtigsten Lehrveranstaltungen des Studiums, da es den Studierenden ermöglicht, Korrepetitionspraxis direkt im Unterricht der verschiedenen Instrumentalklassen zu sammeln.

Die Zusammenarbeit und Vernetzung mit Studierenden und Lehrenden der Studiengänge für Saiten- bzw. Blasinstrumente ist ein essentieller Bestandteil des Studiums und bietet den Korrepetitions-Studierenden die Gelegenheit, in Rahmen von Klassenabenden, bei Prüfungen, Übungsprobespielen, Auswahlspielen, Wettbewerben und Meisterkursen zu begleiten.
Weitere Lehrveranstaltungen wie Partiturspiel, Spiel nach Dirigat, Opern- und Liedkorrepetition erweitern das Spektrum dieses Masterstudiums.

Verschiedene Kammermusik-Projekte ergänzen die vielfältige Ausbildung und tragen zudem zur weiteren Podiumserfahrung der Studierenden bei, wobei das ZkF stets als Schnittstelle zwischen den verschiedenen Disziplinen fungiert.

Zusätzlich zu den verpflichtenden Lehrveranstaltungen kann der*die Studierende aus einem Angebot an Wahlfächern persönliche Schwerpunkte setzen und weitere Qualifikationen hinsichtlich der angestrebten Berufsziele erwerben.
 

Masterstudium Instrumentalkorrepetition
Dauer: 4 Semester                                               
Abschluss:     Master of Arts
keine Altersbegrenzung

Lehrveranstaltungsplan MA Instrumentalkorrepetition
Studienplan MA Instrumentalkorrepetition

Certificate of Performance (CoP) Instrumentalkorrepetition
Dauer: 2 Semester                                               
Abschluss: Zertifikat
keine Altersbegrenzung

Studienplan CoP Instrumentalkorrepetition

Masterstudium Korrepetition Lied und Oratorium

ZkF Lehrender: Ralf Heiber

Das Studium hat zum Inhalt, zukünftige Liedpianist*innen und Korrepetitor*innen auszubilden, in enger Zusammenarbeit mit dem Studiengang Gesang und Oper, vornehmlich mit der Lied- und Oratoriumklasse von Birgid Steinberger. Pianist*innen und Sänger*innen bilden selbstständig im Laufe ihrer Ausbildung Liedduos und werden wöchentlich von den Hauptfachlehrenden beider Studiengänge betreut, wobei der künstlerische Unterricht aus einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Einzel-, Ensemble- und Gruppenunterricht besteht. In erster Linie wird sich der stilistisch differenzierten Interpretation der Liedliteratur in unterschiedlichen Sprachen gewidmet und eine Auseinandersetzung mit Liedanalyse, Textverständnis und Poetik gefördert. Regelmäßiges Begleiten in den Klassen des Studiengangs Gesang und Oper (hierunter fallen auch die Blockveranstaltungen Interpretation von Werken der Gesangsliteratur mit Adrian Eröd und Liedgestaltung mit Ian Bostridge), Masterclasses mit namhaften Liedpianist*innen, wie z. B. Norman Shetler und Graham Johnson sowie Vorbereitung auf Konzertprojekte und internationale Wettbewerbe runden die Ausbildung ab.
 

Masterstudium Vokalkorrepetition Lied und Oratorium
Dauer: 4 Semester                                               
Abschluss: Master of Arts
keine Altersbegrenzung

Lehrveranstaltungsplan MA Vokalkorrepetition Lied und Oratorium
Studienplan MA Vokalkorrepetition Lied und Oratorium

Certificate of Performance (CoP) Vokalkorrepetition Lied und Oratorium
Dauer: 2 Semester                                               
Abschluss: Zertifikat
keine Altersbegrenzung

Studienplan CoP Vokalkorrepetition Lied und Oratorium

Masterstudium Korrepetition Oper

ZkF Lehrende: Kristin Okerlund
 

Masterstudium Vokalkorrepetition Oper
Dauer: 4 Semester                                               
Abschluss: Master of Arts
keine Altersbegrenzung

Lehrveranstaltungsplan MA Vokalkorrepetition Oper
Studienplan MA Vokalkorrepetition Oper

Certificate of Performance (CoP) Vokalkorrepetition Oper
Dauer: 2 Semester                                               
Abschluss: Zertifikat
keine Altersbegrenzung

 Studienplan CoP Vokalkorrepetition Oper