Schließe Submenü

Lehrende - Lebenslauf

Univ.-Prof.in

Claudia Schojan

zur CO-Visitenkarte (Kontaktdaten)

Vita

Claudia Schojan, geboren und aufgewachsen in einer Künstlerfamilie im nördlichen Ostdeutschland, ist seit ihrer Kindheit eng mit dem Theater und der Oper verbunden. Schon früh erhielt sie eine musikalische Ausbildung in Klavier und Gesang, sang im Kinder- und Jugendchor und sammelte eigene Bühnenerfahrung in vielfältiger Form. Nach dem Abitur studierte sie zunächst klassischen Gesang an der Musikhochschule Hanns Eisler in Berlin bei KS Jutta Schlegel. Ihre große Neigung zur Sprechkunst wurde durch ihre damalige Sprecherzieherin stark gefördert, so dass der innere Drang zum künstlerischen Sprechen irgendwann größer wurde als der zum Singen. Somit wechselte sie konsequenterweise das Fach und absolvierte daraufhin den Diplomstudiengang "Sprechkunst/Sprecherziehung" an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart.

Nach dem Studium unterrichtete sie zunächst, während eines dreijährigen Aufenthaltes im Iran (1996-1999), am Österreichischen Kulturinstitut in Teheran deutsche Phonetik. Seit ihrer Rückkehr nach Deutschland im Jahr 1999 ist sie als freischaffende Sprechkünstlerin sowie als Sprech- und Sprachcoach vorwiegend für Sängerinnen und Sänger tätig. Im Rahmen zweier Lehraufträge an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart (1999-2022) sowie am Institut für Musiktheater der Hochschule für Musik Karlsruhe (seit 2009) unterrichtet sie seit vielen Jahren Gesangsstudierende im Fach Sprechen (Bühnensprechen und Phonetik). Seit 2010 arbeitet sie zudem regelmäßig für die Staatsoper Stuttgart sowie andere Opernhäuser und Institutionen im In- und Ausland als Sprach- und Sprechcoach für das deutsche Opernrepertoire. Im Rahmen dieser Tätigkei , bei der sie stets sehr eng einbezogen in den Produktionsprozess arbeitet, kam es zur vielfältigen Zusammenarbeit mit bedeutsamen Dirigent*innen wie Sylvain Cambreling, Manfred Honeck, Michael Schonwandt, Cornelius Meister, Titus Engel, Frank Ollu, Marc Soustrot, Bernhard Kontarksky u.a. sowie namhaften Regisseur*innen, darunter das Regieduo Jossi Wieler/ Sergio Morabito, Anna Viebrock, Peter Konwitschny, Calixto Bieito, Philipp Stölzl, David Pountney, Kirill Serebrennikov, Andrea Moses u.a. 2015 war sie zudem im Mentor*innenteam der Sommeroper Bamberg unter der Leitung von Till Fabian Weser aktiv. Dieser Praxisbezug gibt wesentliche Impulse für ihre Arbeit mit den Studierenden.

Als Sprecherin wirkte sie bei verschiedenen Verlagen an CD-Produktionen mit und hat gemeinsam mit unterschiedlichen Musikensembles bereits mehrere musikalisch-literarische Programme entwickelt und zur Aufführung gebracht. In diesen Programmen, in denen Wort und Musik jeweils eine gelungene Einheit bilden, zeigt sich immer wieder Ihre enge Beziehung zur Musik.

Seit dem Wintersemester 2022 lehrt sie an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK) im Rahmen einer Professur das Fach Sprechen im Bereich Gesang und Oper.

Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien

seit September 2022


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag bis Freitag:
8.00—22.00 Uhr (Johannesgasse 4a & Bräunerstraße 5)
8.00—20.00 Uhr (Singerstraße 26)
Samstag: 8.00—18.00 Uhr (alle Standorte)
Sonntag und Feiertag geschlossen

 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK