Hide Submenu

MUK.barock - Online-Meisterklassen für Alte Musik

Fri, 19.02.2021, 10:00- Sat, 20.02.2021  18:00  Uhr

Trotz der COVID-19-Pandemie findet MUK.barock auch 2021 statt, alle Meisterklassen werden diesmal online abgehalten.

Die Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien bietet seit 1994 Studien für Alte Musik an. Im Mittelpunkt der praxisorientierten Ausbildung steht die Realisierung der Musikliteratur von der Ars Nova bis zur beginnenden Romantik auf historisch adäquatem Instrumentarium unter Berücksichtigung und Erforschung historischer Quellen. Mithilfe dieses Kurses soll diese Kompetenz nun auch einem breiterem Publikum vermittelt werden.

Ziel der Meisterklassen ist es, jungen Musikerinnen und Musikern Orientierung zu geben und künstlerische Perspektiven aufzuzeigen, um sich bewusst für ein Studium der Alten Musik entscheiden zu können. Neben dem Einzelunterricht runden Kurzvorträge zu unterschiedlichen Themengebieten das Kursprogramm ab.


Kursinhalte

Solomusik des 16. — 19. Jahrhunderts


Kursprogramm

19. Februar 2021:            

10.00 Uhr | Begrüßung und Einteilung
    
10.30 Uhr | Vortrag 1
„Fandango mental“ - Mentale Übetechniken für die Erleichterung des Übealltags

von Susanne Abed-Navandi (in deutscher Sprache)
            
14.00 Uhr | Vortrag 2:
Rhetorik und Figurenlehre in der Musik des 16.—18. Jahrhunderts

von Reinhard Czasch (in deutscher Sprache)
            
17.00 Uhr | Vortrag 3:
Die Rolle der Lauteninstrumente in einer Continuogruppe

von Luciano Contini (in deutscher Sprache)


20. Februar 2021

10.00 Uhr | Vortrag 4:
“Bar-lines in Baroque Music; do they mean something, or did the composer have no choice?”

von Nicholas Parle (in englischer Sprache)

13.00 Uhr: Vortrag 5
Quellen der historischen Schauspielkunst (Period acting techniques)
von Margit Legler (in deutscher Sprache)

16.00 Uhr: Vortrag 6
Griechische Götter, glanzvolle Gestalten. Das who is who in der Barockoper

von Agnes Boll
(in deutscher Sprache)


Zielgruppe

Mittleres bis fortgeschrittenes Niveau, aktive Teilnahme nur mit
historischem Instrumentarium möglich (Stimmhöhe 415 Hz)


Kurssprache

Deutsch / Englisch, Teilnahme: kostenlos
Anmeldung mit Lebenslauf und Liste des zu erarbeitenden Repertoires
per Mail unter barock@muk.ac.at bis zum 7. Feburar 2021


Dozent*innen

Susanne Abed-Navandi, Musikphysiologie
Agnes Boll, Vokalensemble
Nicholas Parle, Cembalo
Sheng-Fang Chiu, Blockflöte
Luciano Contini, Laute
Reinhard Czasch, Traversflöte
Ulli Engel, Historische Violine
Andreas Helm, Historische Oboeninstrumente
Jennifer Harris, Historische Fagottinstrumente
Roberta Invernizzi, Gesang
Margit Legler, Historische Schauspielkunst
Pierre Pitzl, Viola da gamba
Michael Posch, Blockflöte
Jörg Zwicker, Historisches Violoncello

Date
Fri, 19.02.2021, 10:00- Sat, 20.02.2021  18:00  Uhr
Location
MUK, Virtueller Raum Online-Veranstaltung
Ticket price
Free entry
© Daniela Matejschek
© Daniela Matejschek

THE MUK

The MUK considers itself a progressive university of music and art that creates cultural values in the fields of music, dance, acting and singing. The MUK is the only university owned by the City of Vienna and brings together the best international young talent and outstanding lecturers.
 

CONTACT

 

Johannesgasse 4a
1010 Vienna
Austria

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

Monday to Friday:
8:00 a.m. — 10:00 p.m. (Johannesgasse 4a, Bräunerstraße 5)
8:00 a.m. — 8:00 p.m. (Singerstraße 26)
Saturday: 8:00 a.m. — 6:00 p.m. (all sites)
Sundays and holidays: closed

 

    OPENING TIMES ADMISSION OFFICE

    OPENING TIMES CASH DESK

    OPENING TIMES LIBRARY