MUK.live.restart: Wiener Liedkunst mit Studierenden der MUK

Di 22.06.202117:30

Wiener Musik und Wiener Heurigen gehören zusammen. Bedingen einander. Kreieren gemeinsam immaterielles Kulturerbe: Der Wiener Dudler, als ein Beispiel für einen speziellen Teilbereich von Wiener Musik, der in seiner Entstehung und Ausführung untrennbar mit dem Wiener Heurigen verbunden ist, ist seit 2011, und die Wiener Heurigenkultur seit 2019 Teil des Immateriellen Kulturerbes der Unesco. Ausgewählte Konzerte werden im Wiener Stadtfernsehen W24 in der Reihe Wiener Liedkunst beim Hengl-Haselbrunner ausgestrahlt. Zu diesem Event wird W24 einen Beitrag MUK goes Wienerlied bringen.

Studierende beider Fakultäten der MUK haben sich im Rahmen des Wahlpflichtmoduls Wienerlied mit dem Genre befasst und präsentieren ihre künstlerische Arbeit zum Abschluss beim Heurigen Hengl-Haselbrunner. Sie zeigen dabei wie man einerseits traditionsgetreu und andererseits innovativ mit dieser Kunstform umgehen kann.

Mitwirkende:
Firangiz Abdullayeva, Violine
Chia-Chen Lin, Violine
Giuliano Sannicandro, Kontragitarre
Damian Keller, Akkordeon
Ivo Kovrigar, Gesang
Verena Tranker, Gesang
Ruth Hausensteiner, Gesang
Marko Cucek, Kontragitarre
Piotr Motyka, Schrammelharmonika


Programm:
17:30 Uhr: Kammermusikensemble unter der Leitung von Barbara Helfgott

19:00 Uhr: Schrammelquartett unter der Leitung von Frédéric Alvarado-Dupuy

20:00 Uhr: Gesangsstudierende unter der Leitung von Agnes Palmisano

     Richard Leukauf: I bin a Madl von einer eigenen Rass
     Verena Tranker, Gesang

     Richard Leukauf/Ludwig Prechtl: Ane von da Wäsch (Text: Franz Allmeder)
     Ruth Hausensteiner, Gesang

     In da Liab muss an Abwechslung sein (Trad.)
     Ruth Hausensteiner, Gesang
     Verena Tranker, Gesang

     Karl Föderl: Mei Alte sauft so viel wia i (Text: Alfred Steinberg-Frank)
     Ivo Kovrigar, Gesang

     Carl Lorens: Die Blunzen und die Leberwurst
     Ivo Kovrigar, Gesang
     Agnes Palmisano, Gesang

     Hans Frankowski: Erst wenns aus wird sein (Text: Franz Prager)
     Ivo Kovrigar, Gesang

     Marko Cucek, Kontragitarre
     Piotr Motyka, Schrammelharmonika

Termin
Di22.06.202117:30
Veranstaltungsort
Weingut und Buschenschank Hengl Haselbrunner Iglaseegasse 10 +43 (1) 320 33 30 office@hengl-haselbrunner.at www.hengl-haselbrunner.at
Kartenpreise
Eintritt frei

DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag bis Freitag:
8.00—22.00 Uhr (Johannesgasse 4a & Bräunerstraße 5)
8.00—21.00 Uhr (Singerstraße 26)
Samstag: 8.00—18.00 Uhr (alle Standorte)
Sonntag und Feiertag geschlossen

 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK