William Garfield Walker und Nova Orchester Wien (NOW!) im Musikverein Wien

07.10.2021 Orchester/Ensembles/Kammermusik

Der Dirigent und MUK-Absolvent hat im Zuge der Corona-Krise ein neues Orchester gegründet, um Musiker*innen auch in diesem unsicheren Zeiten bezahlte Live-Konzerte zu ermöglichen. Nun gibt es am 15. Oktober das erste öffentliche Konzert des Nova Orchester Wien (NOW!) — und das gleich im Musikverein Wien.

MUK-Absolvent William Garfield Walker wurde 1992 in den USA geboren und absolvierte von 2016 bis 2017 den Zertifikatslehrgang Certificate of Performance Dirigieren in der Klasse von Andreas Stoehr an der MUK. Zuvor studierte er an der Interlochen Arts Academy (Michigan), am Chicago College of Performing Arts und am Royal College of Music in London. Der amerikanische Dirigent, Cellist und Komponist ist bereits in zahlreichen Konzertsälen auf dem amerikanischen Kontinent und in Europa aufgetreten. Er war Chefdirigent des Moonlight Symphony Orchestra und der Royal College of Music Oratorio Society in London und gründete mit 20 Jahren die Virtuoso Philharmonic of Chicago. 2018 wurde er als Conducting Fellow beim Aspen Music Festival eingeladen und 2017 erhielt er das Bruno Walter Memorial-Conducting Stipendium beim Cabrillo Festival of Contemporary Music. Einige seiner Auftritte wurden live im National Public Radio (USA) übertragen. Darüber hinaus war er Assistenzdirigent der English Touring Opera und des Chicago Opera Theatre. Als Cellist gewann er mehrere Preise, Stipendien und Wettbewerbe und trat mit herausragenden Künstler*innen auf.

2020 gründete William Garfield Walker das Nova Orchester Wien (NOW!) — ein neues Sinfonieorchester mit Musiker*innen aus aller Welt, die in Wien zu Hause sind und bereits mit Orchestern wie den Wiener Philharmonikern, den Wiener Symphonikern, der Wiener Volksoper, der Grazer Oper, den Rotterdamer Philharmonikern, dem Rossini Orchestra, der RAI Turin, der Staatskapelle Dresden, der Scala und der Tschechischen Philharmonie gespielt haben. NOW! widmet sich einem breiten Spektrum an Musik: von groß angelegten symphonischen Werken bis hin zu Musik für Kammerensemble sowie auch Werken großer Komponist*innen, die zu selten aufgeführt werden. Einen besonderen Schwerpunkt legt das Orchester dabei auf die Musik des 20. Jahrhunderts, insbesondere auf die Werke von Komponisten, die während der Zeit des Kalten Krieges aktiv waren. Dies zeigt sich in der Programmierung von Komponisten wie Prokofiev, William Grant Still und Schostakowitsch.

Am 15. Oktober 20201, 19:30 Uhr findet die erste große Aufführung im Musikverein Wien statt. Am Programm stehen Werke von Mahler, Mussorgski, Boulanger und Schostakowitsch. Aufgrund der jüngsten geopolitischen Entwicklungen hat sich das Orchester außerdem dazu entschlossen, mit dem Erlös des Konzertabends afghanische Frauen und Mädchen finanziell zu unterstützen. Karten sind beim Musikverein Wien erhältlich. Studierende, die eine gültige Eintrittskarte zum Konzert vorweisen können, sind außerdem im Anschluss zu einer privaten Afterparty in der Craftmühle geladen, wo ein Gratis-Getränk auf sie wartet.


Programm:

Gustav Mahler (1860—1911)
Symphonie Nr. 4 G-Dur

Pause

Modest Mussorgski (1839—1881)
Eine Nacht auf dem kahlen Berge (Urfassung)

Lili Boulanger (1893—1918)
Prelude Des-Dur (orchestriert von William Garfield Walker)

Dmitri Schostakowitsch (1906—1975)
Oktober. Symphonisches Poem c-moll op. 131

Rebecca Nelsen, Sopran
Nova Orchester Wien
Dirigent: William Garfield Walker


Wir wünschen alles Gute für das Konzert!


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag bis Freitag:
8.00—22.00 Uhr (Johannesgasse 4a & Bräunerstraße 5)
8.00—21.00 Uhr (Singerstraße 26)
Samstag: 8.00—18.00 Uhr (alle Standorte)
Sonntag und Feiertag geschlossen

 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK