Sommer-News #5: Salzburger Festspiele — MUK-Musiker*innen bei Sommerakademie der Wiener Philharmoniker

Di, 25.07.2023
  • InstrumentalsolistInnen
  • Orchester/Ensembles/Kammermusik
Dieses Jahr unterrichtet Stardirigent Tugan Sokhiev bei der Angelika Prokopp Sommerakademie der Wiener Philharmoniker (Foto: Marco Borggreve)
Dieses Jahr unterrichtet Stardirigent Tugan Sokhiev bei der Angelika Prokopp Sommerakademie der Wiener Philharmoniker (Foto: Marco Borggreve)

Sieben MUK-Studierende und –absolvent*innen nehmen im Rahmen der Salzburger Festspiele 2023 an der Sommerakademie der Wiener Philharmoniker teil. Die Orchestermusiker*innen werden insbesondere bei den Aufführungen der Verdi-Opern „Macbeth“ und „Falstaff“ zu hören sein.

Die jährlich im Zuge der Salzburger Festspiele abgehaltene Angelika Prokopp Sommerakademie der Wiener Philharmoniker gewährt jungen Musiker*innen die großzügige Gelegenheit, vier Wochen lang verschiedene Workshops und Module in den Disziplinen Orchesterspiel, Kammermusik und Probespieltraining zu absolvieren.  

Die Kandidat*innen werden anhand ihrer Leistungen bei einem Probespiel ausgewählt. Für das Jahr 2023 haben sich insgesamt sieben MUK-Studierende bzw. -absolvent*innen zur Teilnahme an der renommierten Sommerakademie qualifiziert: Marko Emilio Zivkovic und Jule Williams (Violine), Teodora Ivanova (Violoncello), Katharina Geroldinger (Flöte), Simeon Körber und Yana Snisar (Fagott) sowie Maximilian Bruckner (Posaune).  

Die Sommerakademiker*innen bringen ihre Leistungen in zwei Abschlusskonzerten am 16. und 22. August zu Gehör. Die jungen Musiker*innen wirken gemeinsam mit den Wiener Philharmonikern insbesondere an großen bühnenmusikalischen Aufführungen der Verdi-Opern Macbeth (Premiere am 29. Juli 2023) und Falstaff (Premiere am 12. August 2023) mit. Beide Opernpremieren werden auf ORF2 bzw. via 3sat im Fernsehen übertragen.  

Die MUK wünscht den Künstler*innen gutes Gelingen und viel Erfolg!