Österreichischer Musiktheaterpreis

15.09.2022 Oper/Operette/Lied/Chor Event
vlnr: Konzertmeister Benjamin Lichtenegger, Risa Matsushima, Dirigent Andrea Alessandrini, Regisseur Wolfgang Gratschmaier, Gesamtleitung Prof. Michael Werba, Anastasia Michailidi, Nao Kitabatake © Wolfgang Mayer
vlnr: Konzertmeister Benjamin Lichtenegger, Risa Matsushima, Dirigent Andrea Alessandrini, Regisseur Wolfgang Gratschmaier, Gesamtleitung Prof. Michael Werba, Anastasia Michailidi, Nao Kitabatake © Wolfgang Mayer

Die Produktion „Don Giovanni“ in Kooperation der Angelika-Prokopp-Sommerakademie mit der MUK und dem Musikverein Graz wurde soeben beim Österreichischen Musiktheaterpreis ausgezeichnet. In diesem Jahr steht „Die Entführung aus dem Serail“ auf dem Programm, ab 18. September an Spielstätten in ganz Österreich zu sehen.

Viele Jahre schon arbeiten der Masterstudiengang Oper der MUK und die Angelika-Prokopp-Sommerakademie der Wiener Philharmoniker zusammen. Jährlich wird eine Mozart-Oper realisiert und an mehreren Schauplätzen, Fixpunkte sind dabei u. a. Schloss Thalheim und das Wiener Konzerthaus, in ganz Österreich präsentiert.

Don Giovanni, die insgesamt fünfte gemeinsame Produktion, wurde nun mit dem Sonderpreis „Beste Jugendproduktion“ beim Österreichischen Musiktheaterpreis ausgezeichnet. Bei der Verleihung am Dienstag, 13. September in Grafenegg nahmen u.a. Michael Werba (Gesamtleitung, Wiener Philharmoniker), Niels Muus (Künstlerischer Leiter, MUK) und Wolfgang Gratschmaier (Regie, MUK) Auszeichnung entgegen.

„Die Produktion wurde im vergangenen Jahr aufgrund der Einschränkungen durch COVID-19 unter besonders herausfordernden Bedingungen umgesetzt“, sagt Rektor Andreas Mailath-Pokorny. „Umso schöner ist es, dass der Einsatz aller Beteiligten und die konstante Nachwuchsarbeit nun diese wunderbare Anerkennung erfährt.“

Dank der Zusammenarbeit mit dem Musikverein Graz wurde das Stück außerdem aufgezeichnet und über die ORF III-Sendung Erlebnis Bühne einem großen Publikumskreis zugänglich gemacht. Die Produktion gibt's hier zum Nachsehen.

Die Entführung aus dem Serail ab 18. September in ganz Österreich

Und auch in diesem Jahr erfährt das Projekt eine Fortsetzung: Die jungen Sänger*innen — allesamt Studierende österreichischer Musikuniversitäten — präsentieren unter der Leitung des jungen Nachwuchsdirigenten Paul-Boris Kertsman Die Entführung aus dem Serail in semikonzertanter Aufführung in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln. Die Darbietung verlangt von den Mitwirkenden einen besonderen kammermusikalischen Zugang beim Zusammenspiel. In Wien gastiert das Ensemble am Montag, 26. September um 19.30 Uhr im Wiener Konzerthaus, Tickets sind ab Euro 20,— (50% Ermäßigung für Personen unter 27 Jahren) erhältlich.

Alle Termine
Sonntag, 18. September 2022 um 15.30 Uhr, Südbahnhotel Semmering
Freitag, 23. September 2022 um 19:00 Uhr, Europa-Halle Mödling
Sonntag, 25. September 2022 um 16:00 Uhr, Schloss Thalheim
Montag, 26. September 2022 um 19:00 Uhr, Wiener Konzerthaus
Mittwoch, 28. September 2022 um 19:00 Uhr, Kulturzentrum Lenzing
Freitag, 30. September 2022 um 19:30 Uhr, Musikverein Graz


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag bis Freitag:
8.00—22.00 Uhr (Johannesgasse 4a & Bräunerstraße 5)
8.00—20.00 Uhr (Singerstraße 26)
Samstag: 8.00—18.00 Uhr (alle Standorte)
Sonntag und Feiertag geschlossen

 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK