Memento Mori Festival: Im Takt der Zeit

Fr 15.10.202120:00

Von 7. bis 17. Oktober 2021 steht ganz Wien im Zeichen des Todes. Mit knapp 50 Veranstaltungen in 11 Tagen setzt das Kulturfestival MEMENTO MORI ein Zeichen. Ziel von MEMENTO MORI ist es, den Tod zu enttabuisieren und die Auseinandersetzung mit dem eigenen und fremden Sterben zu fördern. Wie wichtig Trauerkultur ist, wird derzeit auf dramatische Art deutlich. Pandemiebedingt sterben und starben Menschen in Einsamkeit. Angehörigen bleibt es verwehrt, sich von Familienmitgliedern und Freund*innen zu verabschieden – für Millionen Menschen weltweit eine traumatische Erfahrung. Vor diesem Hintergrund befördert das Festival eine Reflexion unserer Trauerkultur. Es bietet Anregungen zur Trauerarbeit, bringt Menschen ins Gespräch und zielt auf ein bewussteres Leben ab. Frei nach dem Motto: Dem Tod kann man nicht entkommen, aber besser vorbereitet entgegentreten.
Initiiert wird MEMENTO MORI von Kuratorin Tina Zickler. Das genreübergreifende Festival, das sich dem Thema mal ernsthaft, mal künstlerisch-verspielt nähert, bietet ein facettenreiches, opulentes Programm: Lectures, Workshops, Konzerte, Lesungen, Filmvorführungen, Theateraufführungen, Spaziergänge und Führungen durch Museen. Die Hälfte der Veranstaltungen findet bei freiem Eintritt in der Festivalzentrale im Volkskundemuseum Wien statt.

Am 15. Oktober konzertieren Studierende der MUK mit Werken von György Ligeti: Musica ricercata, Reflection (Jazz-Ensemble), 6 Bagatellen, Improvisation Reaction (Klavier und Jazz-Ensemble) und The Devil’s Staircase. Besonderes Highlight ist sein Werk Poème symphonique für 100 Metronome, das als Metapher für unsere Vergänglichkeit gelesen werden kann.

In Kooperation mit dem Festival MEMENTO MORI.

Termin
Fr15.10.202120:00
Veranstaltungsort
VHS Wiener Urania Uraniastraße 1 1010 Wien www.vhs.at/urania
Kartenpreise
Eintritt frei

Um Spenden wird gebeten. Anmeldung
unter festival-memento-mori.at erforderlich!

Studierende der Ensembles Improvisation Experimentell aus dem Studiengang Tasteninstrumente und der Jazz Combo für free Improvisation aus dem Studiengang Jazz © Jean Beers / Echoraum Wien© Jean Beers
© Jean Beers

DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag bis Freitag:
8.00—22.00 Uhr (Johannesgasse 4a & Bräunerstraße 5)
8.00—21.00 Uhr (Singerstraße 26)
Samstag: 8.00—18.00 Uhr (alle Standorte)
Sonntag und Feiertag geschlossen

 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK