Die MUK ist Partnerin der Goldenen Note

29.04.2021 InstrumentalsolistInnen Alumni Meisterklasse/Masterclass/Workshop
Foto: ORF/Thomas Jantzen
Foto: ORF/Thomas Jantzen

Die Lehrenden Dalibor Karvay (Violine), Klaus Sticken (Klavier) und Natalie Baich (Klavier, i.R.) bildeten u.a. die Audition-Fachjury des Klassik-Förderpreises „Goldenen Note“ und wählten die Finalist*innen für das große am 21. Mai um 20.15 Uhr auf ORF 2 ausgestrahlte Finale. Die neun jungen Talente im Alter zwischen sieben und 17 Jahren erhalten altersgerechte Meisterkurse an der MUK. Im Herbst findet ein Abschlusskonzert an unserer Universität statt.

Der Internationale Musikverein zur Förderung hochbegabter Kinder (IMF) veranstaltet seit 2017 unter der Leitung von Leona König jährlich den Klassik-Musikförderpreis „Goldene Note“. Dieses Jahr wird der Preis erstmals im Rahmen einer TV-Hauptabendgala an herausragende junge Talente für Klavier, Cello und Violine vergeben. Die jeweils drei Besten ihres Fachs zeigen am 21. Mai 2021 um 20.15 Uhr auf ORF 2 einem breiten Publikum ihr Können.

Dr. Andreas Mailath-Pokorny, Rektor der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK): „Die MUK ist ein Wiener Talente-Pool und bildet Jahr für Jahr hervorragende junge Künstlerinnen und Künstler aus. Deshalb ist die Wiener Musikuni im Herzen der Stadt eine logische Partnerin für diesen Wettbewerb der neuen Chancen, der den Stars von morgen einen ersten Weg öffnet und sie verantwortungsvoll darauf begleitet. Dass das Finale nun eine große Bühne im ORF-Hauptabend bekommt, ist gerade in diesen Zeiten ein wichtiges Zeichen für den hohen Stellenwert der Kultur in Österreich.“

Casting durch MUK Lehrende

Aus über 50 Bewerbungen haben u. a. Dalibor Karvay, Natalie Baich und Klaus Sticken eine Vorauswahl getroffen und knapp 30 Kandidat*innen zum Casting eingeladen. Aus den Talenten hat die Fach-Jury neun Finalist*innen für die „Goldenen Note“ ausgewählt:

Cello
Kanon Huang, 7 Jahre 
Elvis Herndl, 15 Jahre
Aleksander Simic, 17 Jahre

Klavier 
Elias Keller, 13 Jahre
Madeleine Hogg, 14 Jahre
Max Weller, 16 Jahre

Violine
Hristina Panova, 13 Jahre
Amira Abouzahra, 15 Jahre
Jennifer Gheorghita, 16 Jahre

Diese jungen Musiker*innen treten beim großen Finale solo sowie gemeinsam mit renommierten Stars, darunter die MUK-Absolvent*innen Otto Jaus, Sigrid Hauser und David Pennetzdorfer, auf. Eine vierköpfige Starjury wird die künstlerischen Darbietungen kommentieren und gemeinsam mit der Audition-Fachjury die Gewinner*innen küren. Am Ende des Galaabends erfolgen die Bekanntgabe und Auszeichnung der Gewinnerin bzw. des Gewinners pro Kategorie. Erstmals gibt es auch einen Publikumspreis, eine Masterclass mit dem Janoska Ensemble (ebenfalls Absolventen der MUK). Noch bis 13. Mai kann via extra.ORF.at gevotet werden.

Masterclasses an der MUK

Alle neun Finalist*innen erhalten in Zusammenarbeit mit Mitgliedern der Wiener Philharmoniker Förderunterricht. Diese altersgerechten Meisterkurse werden an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK) abgehalten, wo im Herbst ein Abschlusskonzert stattfindet. Zusätzlich erwarten die jungen Musiker*innen diverse nationale und internationale Auftritte sowie die Teilnahme an Projekten von Leona König.


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Standorte Johannesgasse 4a,
Bräunerstraße 5 und Singerstraße 26:

Montag bis Freitag: 8.00—19.00 Uhr
Samstag: 8.00—18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen

 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK