Symposium: Wissenschaft.Kunst.Politik – Aktivismus & Partizipation

Fr 28.05.202117:00

Wie können Kunst und Wissenschaft in den politischen Diskurs und in gesellschaftliche Debatten eingreifen, wie werden sie wirksam, wann zur politischen Aktion? Welche Funktion haben dabei Kunstinstitutionen und Universitäten? Und ist das überhaupt ihre Aufgabe? Diesen Fragen widmet sich das zweitägige interdisziplinäre Symposium Wissenschaft.Kunst.Politik – Aktivismus & Partizipation, das der Interuniversitäre Forschungsverbund Elfriede Jelinek in Kooperation mit dem Schauspielhaus Wien und der Central European University am 28. und 29. Mai 2021 veranstaltet.

Verhandelt werden aktuelle Tendenzen aktivistischer Ästhetik und Forschung, neue Formen der Partizipation und Immersion, der Zusammenhang von Kunst/Wissenschaft und sozialer Praxis sowie zukünftige Modelle des Umgangs mit dem öffentlichen Raum in diesem Zusammenhang.

Höhepunkt der Veranstaltung ist eine chorisch-performative Intervention vor dem Schauspielhaus Wien mit einem Text, den Thomas Köck exklusiv für den Interuniversitären Forschungsverbund Elfriede Jelinek verfasst hat: „eine sehr kurze sehr grundsätzliche überlegung für harfe chor und schlagwerk“. Schauspieler*innen und Mitarbeiter*innen des Schauspielhauses nehmen an dieser Intervention ebenso teil wie Studierende der Universität Wien und der MUK.

Mit Gerald Bast, Eva Blimlinger, Claudia Bosse, Rosemarie Brucher, Kai van Eikels, Andrea Heinz, Lisz Hirn, Michael Ignatieff, Pia Janke, Veronica Kaup-Hasler, Thomas Köck, Maria Kronfeldner, Andreas Mailath-Pokorny, Monika Meister, Johanna Mitulla, Milo Rau, Christoph Reinprecht, Tomas Schweigen, Schauspieler*innen und Mitarbeiter*innen des Schauspielhaus Wien, Studierenden der Universität Wien und der MUK

„Wissenschaft.Kunst.Politik – Aktivismus & Partizipation“
Interdisziplinäres Symposium

28.5.2021, 17.00 Uhr, Schauspielhaus Wien, 1090, Porzellangasse 19, begrenzte Platzzahl, Anmeldung bis 17.5. unter jelinek.germanistik@univie.ac.at
29.5.2021, 15.00 Uhr, ausschließlich online im Livestream aus der Central European University, zu sehen auf: https://ifvjelinek.at

Infomaterial
Termin
Fr28.05.202117:00
Veranstaltungsort
Schauspielhaus Wien Porzellangasse 19 1090 Wien +43 1 317 01 01 18 karten@schauspielhaus.at www.schauspielhaus.at
Kartenpreise
Eintritt frei

Anmeldung bis 17.5. unter jelinek.germanistik@univie.ac.at

Weitere Termine
Foto: (claudia bosse / theatercombinat: Bambiland): © Lorant Racz
Foto: (claudia bosse / theatercombinat: Bambiland): © Lorant Racz

DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag bis Freitag: 8.00—22.00 Uhr (Johannesgasse 4a & Bräunerstraße 5)
Montag bis Freitag: 8.00—21.00 Uhr (Singerstraße 26)
Samstag: 8.00—18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen

 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK