Verena Altenberger 2021 als Buhlschaft in Salzburg

04.12.2020 Schauspiel
Verena Altenberger © Stefan Klüter
Verena Altenberger © Stefan Klüter

Schauspielerin und MUK-Absolventin Verena Altenberger wird im kommenden Sommer die Rolle der Buhlschaft bei den Salzburger Festspielen übernehmen.

An der Seite des neuen Jedermann Lars Eidinger, mit dem sie bereits in M — Eine Stadt sucht einen Mörder vor der Kamera stand, wird sie in Hugo von Hoffmansthals Dauerbrenner auf der Bühne am Domplatz zu sehen sein.
Verena Altenberger wird mit dieser Rolle ihr Debüt in ihrer Heimat Salzburg geben.

Verena Altenberger wurde 1987 in Schwarzach, Salzburg, geboren und absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien. Die junge Schauspielerin wirkte bereits in zahlreichen Kino- und TV-Produktionen (Auswahl) mit und bewies dort Talent und Spielfreude: 
2019: M — Eine Stadt sucht einen Mörder, Superfilm (Regie: David Schalko); SCHULD nach Ferdinand Schirach, Moovie (Regie: Hannu Salonen); Polizeiruf 110, ARD; Tatort: Baum fällt; ORF (Regie: Nikolaus Leytner;
2018: Die Toten vom Bodensee, Rowboat Film (Regie: Hannu Salonen); Die Toten von Salzburg, Satel Film (Regie: Erhard Riedelsperger); 2017: Magda macht das schon, RTL; SOKO Köln, ZDF; Hubert und Staller, Tele München Gruppe; 2016: Die Hölle, Allegro Film (Regie: Stefan Ruzowitzky); Die Beste aller Welten, Ritzl Film (Regie: Adrian Goiginger); Lena Lorenz, Staffel 2 & 3, Ziegler Film (Regie: Thomas Jauch, Käthe Niemeyer); 2015: Der Hafenpastor... Und das Blaue vom Himmel, Aspekt Telefilm (Regie: Jan Hinrik Drevs); Tatort Dortmund – Hundstage, Carte Blanche Film (Regie: Stephan Wagner); Drachenjungfrau, Epo Film (Regie: Catalina Molina); Kästner und der kleine Dienstag, Dor Film (Regie: Wolfgang Murnberger); Copstories Staffel 1-4, Gebhardt Productions (Regie: u.a. Barbara Eder, Umut Dag, Paul Harather); 2014: Mission Impossible 5, Paramount Pictures (Regie: Christopher McQuarrie); Das Geheimnis der Hebamme, bavaria (Regie: Roland Suso Richter); Altes Geld, Superfilm (Regie: David Schalko).
Bereits Anfang 2018 wurde Sie mit dem Deutschen Fernsehpreis und dem Österreichischen Filmpreis ausgezeichnet. Beim Bayerischen Filmpreis erhielt sie den Darstellerpreis für die beste Nachwuchsdarstellerin 2017.

Wir gratulieren herzlich!

Weitere Informationen

Salzburger Festspiele


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Standorte Johannesgasse 4a,
Bräunerstraße 5 und Singerstraße 26:

Montag bis Freitag: 8.00—19.00 Uhr
Samstag: 8.00—18.00 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen

 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK