Masterclass „Historische Improvisation — eine hochbarocke Tanzsuite“ mit Martin Ehrhardt

Fr 04.12.202010:00 - 18:00

Termine:
Fr, 4.12.2020, 10:00—18:00 Uhr
Sa, 5.12.2020, 10:00—18:00 Uhr


Wie kann eine Allemande in eine Courante transformiert werden? Wie kann ein bekannter barocker Evergreen als Grundlage für eine komplette Tanzsuite dienen? Neben diesen Fragen zur Transformation von Tanzsätzen behandelt Martin Erhardt in der Masterclass „Historische Improvisation — eine hochbarocke Tanzsuite“ außerdem die Charakteristika von verschiedenen hochbarocken Tänzen.
Die maximal 15 Teilnehmer*innen melden sich bis spätestens 15.11. verbindlich für die Teilnahme zur Masterclass an und erhalten Erklärungen und Aufgabenstellungen mit Playalongs sowie Feedback zu den Aufnahmen per E-Mail und erhalten zusätzlich am 4.12. & 5.12. Online-Unterricht.


Martin Erhardt unterrichtet einerseits Student*innen an den Musikhochschulen in Weimar und Leipzig, andererseits auch Kinder am Konservatorium in Halle an der Saale. Historische Improvisation, Blockflöte, Kontrapunkt und Gehörbildung sind einige seiner Unterrichtsfächer. Dabei ist er jedoch stets darum bemüht, seinen Schüler*innen jenseits von terminologisch abgegrenzten Fächern ein umfassendes Gesamtbild der Musik zu vermitteln, welches spieltechnische und kompositorische Fähigkeiten, musikalische Vorstellungskraft und Kreativität, Ästhetik und Wissen miteinander verknüpft.
Geboren 1983 im oberfränkischen Kronach, waren die wichtigsten Lehrer auf seinem Weg Myriam Eichberger (Blockflöte, Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar), Bernhard Klapprott (Cembalo/hist. Tasteninstrumente, ebenda) und Rebecca Stewart (Frühe Modale Musik, Fontys Conservatorium Tilburg).
Neben dem Unterrichten nimmt auch das Konzertieren breiten Raum ein, sei es mit Blockflöte, Cembalo, Orgel, Portativ oder Gesang mit Musik aus Mittelalter, Renaissance und Barock: Immer wieder tritt er beim Bachfest Leipzig, bei den Händel-Festspielen Halle und dem Heinrich-Schütz-Musikfest auf. Mit seinen Ensembles all'improvviso, Nusmido und mit seiner Frau Miyoko Ito zusammen entstanden CD-Publikationen.
Europaweit ist er ein gefragter Dozent (Workshops gab er u. a. in Prag, Bergen, Cosenza, Leuwen, Lyon, Frankfurt, Berlin, Linz, Wien, Zürich, Basel und Genève) und Musiker (Festival Itinéraire baroque, Périgord; Fêtes de l'Âne, Sens, u.A.).
Er ist der Autor des Lehrbuchs Improvisation mit Ostinatobässen, Direktor von EX TEMPORE (Leipziger Improvisationsfestival für Alte Musik) und künstlerischer Leiter von BACHs MAL SELBST (Internationaler Improvisationswettbewerb für Alte Musik Ensembles in der Bachstadt Weimar).

Termin
Fr04.12.202010:00 - 18:00
Veranstaltungsort
MUK, Virtueller Raum Online-Veranstaltung
Kartenpreise
Eintritt frei

Teilnahme nur für Studierende des Studiengangs Alte Musik der MUK.

Martin Ehrhardt © Thomas Peters-Quedlinburg
Martin Ehrhardt © Thomas Peters-Quedlinburg

DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Öffnungszeiten Sommerferien
Sa, 3. Juli — So, 5. September 2021

Johannesgasse 4a & Bräunerstraße 5:
Montag — Freitag:  8.00 — 16.00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag geschlossen
Standort Singerstraße: geschlossen

 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK