Schließe Submenü

Verhalten im Krankheitsfall und Kontaktpersonenmanagement


    Wenn Sie Symptome aufweisen oder befürchten, erkrankt zu sein,
    bleiben Sie zu Hause und wählen Sie bitte 1450.


Nach welchen Kriterien gelte ich als COVID-19-Verdachtsfall?

Jede Form einer akuten respiratorischen Infektion (mit oder ohne Fieber) mit mindestens einem der folgenden Symptome, für das es keine andere plausible Ursache gibt: Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, Katarrh der oberen Atemwege (Entzündungen der Nase, des Rachens und des Kehlkopfes), plötzlicher Verlust des Geschmacks-/Geruchssinnes gilt als COVID-19-Verdachtsfall und hat umgehend 1450 anzurufen.

Auch Personen mit anderen Symptomen als den genannten (z.B. Erbrechen, Durchfall) können bei dringendem ärztlichen Verdacht als COVID-19-Verdachtsfall eingestuft werden und müssen 1450 anrufen.


Verhalten bei Kontakt zu einem COVID-19-Fall

Alle Personen, die Kenntnis darüber haben, dass sie mit einem COVID19-Fall Kontakt hatten, sind verpflichtet, dies der MUK unter COVID19@muk.ac.at schriftlich zu melden. Weil die Lehre an der MUK zumeist mit Tätigkeiten mit erhöhtem Ansteckungsrisiko verbunden ist, müssen alle Kontaktpersonen zu COVID19-Fällen der MUK für 5 Tage nach dem Kontakt fernbleiben. Diese interne Regelung gilt auch dann, wenn keine behördliche Quarantäne verhängt wird.

Als Kontaktpersonen gelten:

  • Personen, die gemeinsam mit einem bestätigten Fall Kontakt an der MUK hatten (gemeinsame Unterricht, Proben etc.) oder sonst mit einer*em Angehörigen Person an der MUK für ≥ 15 Minuten in einer Entfernung ≤ 2 Meter Kontakt hatten. (Das Kontaktpersonenmanagement erfolgt mit Hilfe des MUK-internen Contact Tracings.)
  • Personen, die (an einem anderen Ort) kumulativ für ≥ 15 Minuten in einer Entfernung ≤ 2 Meter Kontakt von Angesicht zu Angesicht mit einem bestätigten Fall hatten
  • Haushaltskontakte
  • Personen, die sich im selben Raum mit einem bestätigten Fall für ≥ 15 Minuten in einer Entfernung ≤ 2 Meter aufgehalten haben
  • Personen, die unabhängig von der Entfernung zum bestätigten Fall mit hoher Wahrscheinlichkeit einer relevanten Konzentration von Aerosolen ausgesetzt waren (z.B. Feiern, gemeinsames Singen/Proben oder Sporttreiben in Innenräumen)
  • Personen, die direkten physischen Kontakt (z.B. Hände schütteln) mit einem bestätigten Fall hatten.


Verhalten bei positivem COVID-19-Test

Jeder Fall, der durch einen positiven COVID-19-Labortest nachgewiesen ist, gilt (unabhängig von der Symptomatik, Impfstatus, Vorerkrankung etc.) als bestätigter COVID-19-Fall. Rufen Sie umgehend 1450, folgen Sie den behördlichen Anweisungen und begeben sich umgehend in Quarantäne.


Informationspflicht

Wenn Sie als COVID-19-Fall oder COVID-19-Verdachtsfall klassifiziert werden, kontaktieren Sie bitte umgehend die MUK und geben alle Personen an, mit denen Sie an der MUK ab 48 Stunden vor Auftreten der ersten Symptome Kontakt hatten: COVID19@muk.ac.at oder +43 1 512 77 47-999

MUK-Mitarbeiter*innen sind verpflichtet, ebenso das Personalmanagement (personal@muk.ac.at, +43 1 512 77 47-240) der MUK zu informieren, Studierende den Studiengang (Studiengangsleitung, LV-Leitungen).


DIE MUK

Die MUK versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die in den Bereichen Musik, Tanz, Schauspiel und Gesang kulturelle Werte schafft. Die MUK ist die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint hier den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende.
 

KONTAKT

 

Johannesgasse 4a
1010 Wien
Österreich

 

+43 1 512 77 47

 

+43 1 512 77 47-7913

 

office@muk.ac.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag bis Freitag:
8.00—22.00 Uhr (Johannesgasse 4a & Bräunerstraße 5)
8.00—21.00 Uhr (Singerstraße 26)
Samstag: 8.00—18.00 Uhr (alle Standorte)
Sonntag und Feiertag geschlossen

 

    ÖFFNUNGSZEITEN STUDIENREFERAT

    ÖFFNUNGSZEITEN KASSA

    ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK